Magazin

Andere Berufe: Physiotherapeut:innen, ATA/OTA und Co.
Aus zahlreichen Gesprächen wissen wir, dass auch für andere Berufsgruppen Verstärkung im Ausland gesucht wird. Sicherlich geht es dabei nicht um Logopäd:innen und auch Erzieher:innen sind aufgrund der besonderen sprachlichen Anforderungen nicht einfach lösbar. Mit Physiotherapeut:innen, etwa für die Reha oder größere Kliniken sieht es schon anders au Mehr
Ausländische Ärzt:innen: vom Erreichen der Berufserlaubnis, über die Approbation bis zum Facharzt:ärztin-Status
Wenn es um Mediziner:innen geht, sind es – positiv gemeint – handverlesene Einzelfälle, denen von Beginn an besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Früh im Prozess gehen wir in einen aktiven Austausch mit Bewerber:innen, prüfen in einem ersten Gespräch deren beruflichen Hintergrund, etwaige Karrierewünsche und vorgelagert in allen Fällen, o Mehr
Geburtshefer:innen und ihr Weg zur Berufsanerkennung
Durch die jüngst in Deutschland vollzogene Akademisierung der Hebammen-Ausbildung kam es in einer Zwischenphase temporär zu Problemen mit der Berufsanerkennung vergleichbarer ausländischer Abschlüsse. Behörden mussten die Modalitäten erst umstellen. Anbieter von Kursen sowohl zur Vorbereitung der Kenntnisprüfung als auch zur Umsetzung des Anpassungsle Mehr
Kinderkrankenpfleger:innen und ihr Weg zu Berufsanerkennung
Der Mangel an Kinderkrankenpfleger:innen lässt die Suche auch ins Ausland richten. Auch hier muss bedacht werden, dass die Ausbildung mehrheitlich akademisiert ist und sich in Teilen von der Deutschen unterscheidet, ebenso wie die Rolle und das Ausleben des Berufes selbst. Das führt zu Defiziten bei der Bewertung durch die Anerkennungsstellen und die übli Mehr
Pflegekräfte: der Anpassungslehrgang als Alternative zur Kenntnisprüfung
Wie soll es auch anders sein: einmal mehr gilt auch beim Anpassungslehrgang, dass der Föderalismus zu unterschiedlichen Ausprägungen bei der Umsetzung führt – und zwar losgelöst davon, ob die Generalistik hierfür schon greift, oder noch nicht. Mal wird akribisch auf die Ergebnisse des sogenannten Defizitbescheids verwiesen und muss genau das dort indi Mehr
Pflegekräfte: der Wechsel auf die Generalistik bei der Kenntnisprüfung
Panta rhei. Alles fließt. Und manchmal weiß man noch nicht einmal, wann und wohin genau. Dass die Einführung der Generalistik als Grundlage für die Umsetzung der Kenntnisprüfung für ausländische Pflegekräfte ansteht, ist seit Jahren allen Verantwortlichen Behörden klar. Manche haben die Umstellung bereits abgeschlossen. Manche sind gerade in der Ein Mehr
Unsere High-Performer: Mediziner:innen
Mit Ärzt:innen ist es nochmals eine ganz andere Sache. Da muss das Matching erst recht passen: fachlich, aber unbedingt auch menschlich. Wohlgemerkt für beide Seiten. Der Anspruch, die Erwartungen sind dabei zu Recht hoch. Es geht um viel Verantwortung. Das verlangt konsequenterweise noch mehr Vertrauen ab. Die Erwartungen sind hoch. Doch das gilt, ein wen Mehr
Unsere Spezialisten: Pflegekräfte, Kinderkrankenpfleger:innen, Geburtshelfer:innen
Sie haben alle bereits in Ihrer Heimat einen Abschluss gemacht als Pflegefachkraft, Kinderkrankenpfleger:in oder Geburtshelfer:innen. Einige von Ihnen verfügen bereits über etliche Jahre Berufserfahrung. Manche haben begonnen, sich für Teilbereiche zu spezialisieren und Kompetenz im Berufsalltag erworben. Der Weg der Berufsanerkennung sieht für fast alle Mehr
Unsere Jüngsten: Auszubildende für die Pflege
Es sind fast immer ganz junge Menschen, die sich uns anschließen, um mit unserer Hilfe als Auszubildende in Deutschland anzufangen. Viele spürten grundsätzlich den Wunsch in sich, in der Pflege tätig zu werden, um für andere Menschen da sein zu können. Sie haben oftmals erst den Schulabschluss hinter sich. Das müssen nach deutschen Vorgaben mindestens Mehr
Herkunftsländer: Unsere Teams vor Ort
Unser bewusst anders gestalteter Ansatz zur Gewinnung ausländischer Pflegekräfte, Azubis und Ärzt:innen ist grundsätzlich so offen angelegt, dass aus jedwedem Land (Fokus auf Drittstaaten) sich medizinisches Personal registrieren und uns anschließen kann. Get signited – globally! Stets prüfen wir vorab, ob die Anerkennungsfähigkeit gegeben ist und, Mehr
maxQ – Partner für Kenntnisprüfungen in Deutschland
bfw/maxQ kommt ursprünglich aus dem Bereich der Altenpflege und betreibt in verschiedenen Bundesländern Pflegeschulen sowie Einrichtungen zur Weiterbildung von medizinischem Fachpersonal. Im Kontext der Berufsanerkennung ist unser Partner schon seit längerem mit Vorbereitungskursen für die Kenntnisprüfung und der Durchführung selbst aktiv. Das gilt fü Mehr
Destination Germany: Menschen mit starkem Migrationswillen
Egal, ob Pflegefachkraft, Geburtshelfer:in, künftige:r Auszubildende:r oder Mediziner:in: alle eint, dass sie für sich entschieden haben, zu migrieren. Alle eint, dass Sie in Deutschland ein neues Leben anfangen, unter besseren Bedingungen arbeiten und leben wollen. Wir stehen zunehmend im Wettbewerb mit anderen Staaten, die teils höhere Gehälter bieten Mehr
Allgemeines über die Herkunftsländer
Wir wollen hier bewusst keine Klischees bedienen oder Länder, Kulturen und Mentalitäten in Raster stecken, die bisweilen der Tendenz nach einen wahren Kern haben mögen, pauschal, allzu verallgemeinernd aber nicht gelten, auf individueller zu falschen Annahmen und schnell zu einer falschen Grundhaltung führen. Sicher ist, Signite ist nur in Ländern aktiv Mehr
Lingoda – Partner für Kenntnisprüfung und Sprachschulungen in Deutschland
Lingoda hat als reine web-basierte Sprachschule“ begonnen und sich binnen weniger Jahre zum bedeutendsten Player auf diesem Gebiet in Europa entwickelt. Dann kam der Zeitpunkt, als man erkannte, dass es eine Lücke in der Dienstleistung gibt nach Ankunft ausländischer Pflegekräfte. Dann nämlich, wenn medizinisches Fachpersonal auf die Kenntnisprüfungen Mehr
Unsere Behörden: der Ball muss bei ihnen liegen
Bei Signite gilt der Satz: zu Verzögerungen kommt es leider ohnehin recht häufig - „aber an uns darf es nicht liegen.“ Es sind externe Faktoren, auf die man wenig bis keinen Einfluss hat und die bisweilen signifikant auf die Gesamtverlauf des Prozesses einwirken. Als da wären: Anerkennungsstellen: Bescheide werden nicht binnen der eigentlich vorgegebe Mehr
Das sogenannte Beschleunigte Verfahren nach §81a AufenthG
Durch das beschleunigte Fachkräfteverfahren nach § 81a AufenthG können Arbeitgeber in Deutschland das Anstoßen der Berufsanerkennung mit Unterstützung der Ausländerbehörde und damit das Verwaltungsverfahren bis zur Einreise der ausländischen Fachkraft verkürzen. Theoretisch zumindest, daher auch das Wort „sogenannte“ in der Überschrift. Denn vi Mehr
Instrument für eine schneller Visum-Beantragung: die Vorabzustimmung
In der Regel muss die Bundesagentur für Arbeit (BA) der Beschäftigung von Ausländern zustimmen, damit ein entsprechender Aufenthaltstitel (zumeist nach §16d AufenthG) erteilt werden kann. Im Rahmen einer Vorabzustimmung wird, wie der Name sagt, noch vor der eigentlichen Visum-Beantragung geprüft, ob die Voraussetzungen für eine Beschäftigung seitens d Mehr
Aufenthaltsgesetz: §39 – Zustimmung zur Beschäftigung aka Arbeitsmarktzulassung
Gleich im ersten Absatz heißt es: „Die Erteilung eines Aufenthaltstitels zur Ausübung einer Beschäftigung setzt die Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit voraus…“. Die BA ist die verantwortliche Stelle für den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt für Ausländer aus sogenannten Drittstaaten. Entscheidend ist dabei, dass der:die Antragsteller:in „ Mehr
Beschäftigungsordnung: §8 – die Verordnung über die Beschäftigung von Ausländerinnen und Ausländern aka Vorrangprüfung
In der Verordnung geht es um die sogenannte Arbeitsmarktzulassung durch die Bundesagentur für Arbeit. Diese hat im Kontext des Visumverfahren zu prüfen, ob ein für die jeweilige Region und den entsprechenden Beruf ein arbeitsmarktübliches Gehalt gezahlt wird und ggf. Vorrang – was hier konkret wesentlich ist – für Deutsche oder EU-Ausländern für d Mehr
Visum zur Berufsausbildung (§16a AufenthG): Inhalte und Voraussetzungen
Der Artikel 16a des Aufenthaltsgesetzes ist speziell für die Erteilung von Visa zum Zwecke der Berufsausbildung (und alternativ einer beruflichen Weiterbildung, was hier aber keine Rolle spielt) angelegt. Für die Erteilung einer entsprechenden Aufenthaltserlaubnis müssen insbesondere folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Ausbildungsvertrag (auch zur Sic Mehr
Visum zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen (§16d AufenthG): Inhalte und Voraussetzungen
Das „16d“-Visum ist üblicherweise der Aufenthaltstitel, mit dem Pflegekräfte zu Ihnen kommen, um temporär als Hilfskraft zu arbeiten und die Berufsanerkennung abzuschließen. Genau genommen geht es um Absatz 2 dieser Rechtsnorm: Das Visum ist in der Regel auf sechs-zwölf Monate begrenzt, inkludiert die Arbeitserlaubnis und sichert ab, dass die erford Mehr
Intro zur Visum-Beantragung: Auslandsvertretung ist nicht gleich Auslandsvertretung
Was der Föderalismus kann, nämlich tatkräftig für abweichende Umsetzungen von Bundesgesetzen sorgen, das können wir in den Auslandsvertretungen (Botschaften, Konsulate) allemal! Nein, ganz so „schlimm“ ist es nicht. Und dennoch gibt es von Vertretung zur Vertretung in der Tat Unterschiede im Handling der Dokumente. Deshalb gibt es bisweilen auch Abw Mehr
Gemeinsam stark – mit Ihnen und unseren Partnern
Wir machen unseren Job mehr als gerne und scheuen nicht das Dickicht von Verordnungen und Behörden. Bis zum erfolgreichen Transfer Ihrer künftigen Fachkräfte können einige Stolpersteine auftauchen. Wir sind dafür da, sie zu umgehen oder aus dem Weg zu räumen. Aber ganz alleine ist der recht komplexe, fordernde Weg nicht zu bestreiten. Wir brauchen mind Mehr
Berufsanerkennung: Bedeutung und Auswirkungen des Föderalismus
Vermutlich wissen Sie bereits, dass die Verantwortung für den behördlichen Prozess der Berufsanerkennung Ländersache ist. Das heißt, abhängig davon, wo sich der künftige Arbeitsort einer Fachkraft befindet, ist die jeweilige Anerkennungsstelle des Bundeslandes zuständig. An sie muss der Antrag gerichtet werden. Von ihr wird der Feststellungsbescheid e Mehr
Fachsprachprüfung für Mediziner:innen
Gemäß § 3 Abs. 1 Nr. 5 der Bundesärzteordnung ist eine der Voraussetzungen für die Erteilung einer Approbation oder Erlaubnis zur vorübergehenden Ausübung des ärztlichen Berufs (im Folgenden Berufserlaubnis) der Nachweis der für die Ausübung der Berufstätigkeit erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache. Nach dem Beschluss der 87. Gesundheits Mehr
Fachsprachprüfung für Pflegekräfte (und andere Gesundheitsfachberufe)
Die Gesetzgebung fand schon früher statt. Anstoß für die Umsetzung gab eine Gesundheitsministerkonferenz, aus der 2019 das Eckpunktepapier zur Überprüfung der für die Berufsausübung erforderlichen Deutschkenntnisse in den Gesundheitsfachberufen, in dem die im Kontext der Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse erforderlichen Sprachkenntnisse fest Mehr
Spezifische Sprachprüfung für Pflegekräfte II: telc B1-2 Pflege
telc Deutsch B1·B2 Pflege ist eine fachsprachliche Prüfung für Pflegekräfte in der Alten- und Krankenpflege. Sie deckt bezüglich Lexik und grammatischer Strukturen den oberen Bereich von B1 und B2 ab. Die Prüfung wendet sich an Personen, die einen anerkannten Abschluss in einem Pflegeberuf haben und zur Ausübung dieses Berufes B1- oder B2-Kenntnisse d Mehr
Spezifische Sprachprüfung für Pflegekräfte I: der Goethe Test Pro Pflege
Der Goethe-Test PRO Pflege ist recht neu am Markt und wird noch nicht in allen Ländern angeboten. Mit dem Goethe-Test PRO Pflege weisen Erwachsene, die bereits in Pflegeberufen tätig sind oder zukünftig tätig sein möchten, fachspezifische Sprachkenntnisse auf einem fortgeschrittenen Sprachniveau nach. Die Prüfung entspricht B2, der vierten Stufe auf de Mehr
Was wird bei einer B2-Prüfung abverlangt?
Die Prüfung Deutsch B2 wurde vom Goethe-Institut/Deutschland entwickelt. Sie wird weltweit nach einheitlichen Kriterien durchgeführt und ausgewertet. Die Prüfung Goethe-Zertifikat B2 richtet sich an Jugendliche und Erwachsene. Für das Goethe-Zertifikat B2 für Jugendliche wird ein Alter ab 15 Jahren empfohlen und für das Goethe-Zertifikat B2 für Erwach Mehr
Was wird bei einer B1-Prüfung abverlangt?
Die Prüfung Zertifikat B1 wurde in trinationaler Zusammenarbeit gemeinsam vom Goethe-Institut/Deutschland, dem ÖSD/Österreich und der Universität Freiburg/Schweiz neu entwickelt. Die Prüfung wird weltweit nach einheitlichen Kriterien durchgeführt und ausgewertet. Die Prüfung Zertifikat B1 richtet sich an Jugendliche und Erwachsene. Für das Zertifikat Mehr
Spracherwerb in Präsenz oder Online
Nicht zuletzt war es die Corona-Pandemie, welche unbewusst das Online-Lernen als ernstzunehmende Alternative aufgebracht hat und zu einem Schub an methodischer Professionalisierung führte. Web-basiertes Sprachenlernen hat klare Vorteile: es spart Zeit, die teils lange Fahrt zu Sprachschule und zurück, lässt sich daher häufig besser in den Alltag integrie Mehr
Aufgaben des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER)
Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen befasst sich mit der Beurteilung von Fortschritten in den Lernerfolgen bezüglich einer Fremdsprache. Ziel ist, die verschiedenen europäischen Sprachzertifikate untereinander vergleichbar zu machen und einen Maßstab für den Erwerb von Sprachkenntnissen zu schaffen. Die Niveaustufen des GER Die grundlegenden Level Mehr
Sprache als Schlüssel zur neuen Welt
Gewiss ist das Erlernen einer neuen Sprache von zentraler Bedeutung, wenn man künftig in einem anderen Land leben und arbeiten möchte. Ohne Sprache, keine Kommunikation, kein Übertragen von Informationen von einer Person zur anderen. Man erlernt die Regeln der Fremdsprache, deren Syntax und kommt dabei um das jeder Sprache innewohnende Arbiträre nicht he Mehr
Wer was prüfen darf: Deutsch Zertifikate und das Deutsche Sprachdiplom
Für die deutsche Sprache gibt es nicht so viele verschiedene Zertifikate wie beispielsweise für Englisch. Häufig wird im Deutschen auch nicht von einem Sprachzertifikat, sondern vielmehr von einem deutschen Sprachdiplom gesprochen. Die wichtigsten deutschen Sprachdiplome im Überblick: Das deutsche Sprachdiplom der Kulturministerkonferenz Als ein Nachweis Mehr