Berufsanerkennung

Berufsanerkennung: Bedeutung und Auswirkungen des Föderalismus
Vermutlich wissen Sie bereits, dass die Verantwortung für den behördlichen Prozess der Berufsanerkennung Ländersache ist. Das heißt, abhängig davon, wo sich der künftige Arbeitsort einer Fachkraft befindet, ist die jeweilige Anerkennungsstelle des Bundeslandes zuständig. An sie muss der Antrag gerichtet werden. Von ihr wird der Feststellungsbescheid e Mehr
Unsere Behörden: der Ball muss bei ihnen liegen
Bei Signite gilt der Satz: zu Verzögerungen kommt es leider ohnehin recht häufig - „aber an uns darf es nicht liegen.“ Es sind externe Faktoren, auf die man wenig bis keinen Einfluss hat und die bisweilen signifikant auf die Gesamtverlauf des Prozesses einwirken. Als da wären: Anerkennungsstellen: Bescheide werden nicht binnen der eigentlich vorgegebe Mehr
Pflegekräfte: der Wechsel auf die Generalistik bei der Kenntnisprüfung
Panta rhei. Alles fließt. Und manchmal weiß man noch nicht einmal, wann und wohin genau. Dass die Einführung der Generalistik als Grundlage für die Umsetzung der Kenntnisprüfung für ausländische Pflegekräfte ansteht, ist seit Jahren allen Verantwortlichen Behörden klar. Manche haben die Umstellung bereits abgeschlossen. Manche sind gerade in der Ein Mehr
Pflegekräfte: der Anpassungslehrgang als Alternative zur Kenntnisprüfung
Wie soll es auch anders sein: einmal mehr gilt auch beim Anpassungslehrgang, dass der Föderalismus zu unterschiedlichen Ausprägungen bei der Umsetzung führt – und zwar losgelöst davon, ob die Generalistik hierfür schon greift, oder noch nicht. Mal wird akribisch auf die Ergebnisse des sogenannten Defizitbescheids verwiesen und muss genau das dort indi Mehr
Kinderkrankenpfleger:innen und ihr Weg zu Berufsanerkennung
Der Mangel an Kinderkrankenpfleger:innen lässt die Suche auch ins Ausland richten. Auch hier muss bedacht werden, dass die Ausbildung mehrheitlich akademisiert ist und sich in Teilen von der Deutschen unterscheidet, ebenso wie die Rolle und das Ausleben des Berufes selbst. Das führt zu Defiziten bei der Bewertung durch die Anerkennungsstellen und die übli Mehr
Geburtshefer:innen und ihr Weg zur Berufsanerkennung
Durch die jüngst in Deutschland vollzogene Akademisierung der Hebammen-Ausbildung kam es in einer Zwischenphase temporär zu Problemen mit der Berufsanerkennung vergleichbarer ausländischer Abschlüsse. Behörden mussten die Modalitäten erst umstellen. Anbieter von Kursen sowohl zur Vorbereitung der Kenntnisprüfung als auch zur Umsetzung des Anpassungsle Mehr
Ausländische Ärzt:innen: vom Erreichen der Berufserlaubnis, über die Approbation bis zum Facharzt:ärztin-Status
Wenn es um Mediziner:innen geht, sind es – positiv gemeint – handverlesene Einzelfälle, denen von Beginn an besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Früh im Prozess gehen wir in einen aktiven Austausch mit Bewerber:innen, prüfen in einem ersten Gespräch deren beruflichen Hintergrund, etwaige Karrierewünsche und vorgelagert in allen Fällen, o Mehr
Andere Berufe: Physiotherapeut:innen, ATA/OTA und Co.
Aus zahlreichen Gesprächen wissen wir, dass auch für andere Berufsgruppen Verstärkung im Ausland gesucht wird. Sicherlich geht es dabei nicht um Logopäd:innen und auch Erzieher:innen sind aufgrund der besonderen sprachlichen Anforderungen nicht einfach lösbar. Mit Physiotherapeut:innen, etwa für die Reha oder größere Kliniken sieht es schon anders au Mehr